Management von Neubauten

 

Der Neubau eines Gewerbegebäudes bindet Energie, Aufmerksamkeit und Geld. Wir übernehmen für den Bauherren das professionelle Management des gesamten Neubauprojektes.


Die Aufgabe beginnt bereits vor dem ersten Spatenstich und ist mit der Schlüsselübergabe noch lange nicht beendet.

Am Anfang müssen die betrieblichen Funktionsansprüche in die gewünschten Gebäudeeigenschaften angemessen "übersetzt" und in Pläne gefasst werden. Dabei geben Kostentransparenz und Wirtschaftlichkeit als Grundlagen einer tragfähigen Finanzierung den Maßstab vor.

Wir beraten bei der Auswahl der Dienstleister, koordinieren und kontrollieren deren Aktivitäten, setzen und überwachen Termine. Dabei behalten wir jederzeit sowohl das Ganze als auch die unzähligen Details im Auge.

Der langjährige Umgang mit den Stärken und Schwächen von Gewerbegebäuden hat unseren Blick geschärft für die Vielfalt der Qualitätsanforderungen. In der Immobilienentwicklung haben wir außerdem gelernt, vernetzt zu denken und allen Beteiligten auf Augenhöhe zu begegnen - ob es sich nun um Bankberater, Architekten, Handwerker, Genehmigungsbehörden oder Lieferanten handelt.

Besonderen Wert legen wir auf eine nachhaltige Funktionalität. Wer kann schon beim Einzug sagen, welche Anforderungen die Gebäude in fünf, in zehn, in zwanzig Jahren erfüllen müssen? Die Grundlagen für die in der Zukunft benötigte (oder schmerzlich vermisste!) Flexibilität werden bereits bei der Planung gelegt und mit einem langfristig hohen Immobilienwert belohnt.

  • Konzeptionelle Beratung
  • Grundstückssuche und Erwerb
  • Baukonzeption
  • Planungsmanagement
  • Wirtschaftliche Optimierung
  • Finanzierungsberatung
  • Baumanagement
  • Bauüberwachung
  • Terminmanagement
  • Umzugsmanagement

Um den Bauherren eine umfassende Kompetenz im Neubaumanagement sichern zu können, haben wir zusammen mit der "Dreher + Horvath GmbH Bauingenieure Architekten" eine gemeinsame Firma gegründet:
« Dreher + Fiedler Projektsteuerung GmbH

Neubaumanagement für die Wahl-Gruppe

 

Gebäudeanimation des Neubaus für die Wahl Gruppe
Ende 2016 wurden wir mit dem Projektmanagement für den Neubau der Wahl Gruppe in Reutlingen-Rommelsbach beauftragt.

Keimzelle der Wahl Gruppe ist ein Malerbetrieb, der 1962 gegründet wurde. In der Folgezeit wurde das Leistungsspektrum ausgebaut und umfasst heute u.a. auch Trockenbau, Wärmedämmung und Fassaden. Wachsende Bedeutung gewinnt der Servicebereich, beispielsweise in der Projektberatung von privaten und öffentlichen Bauherren.

Die Wahl Gruppe beschäftigt derzeit ca. 120 fest angestellte Mitarbeiter und ist auf den verschiedenen Baustellen in der Region Stuttgart aktiv, wobei ein starker Schwerpunkt auf der Tätigkeit für Generalunternehmer bei umfangreichen Projekten liegt. So war das Unternehmen z.B. am Bau des Europe Plaza und des Milaneo in Stuttgart und am Thyssen-Testturm in Rottweil beteiligt.

Die Wahl Gruppe ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen, von 2011 bis 2016 stieg der Umsatz um 400 %. Der Unternehmenssitz befindet sich in zwei Gebäuden in Reutlingen-Rommelsbach: einem für die Technik und einem Gebäude für die Verwaltung. Das starke Wachstum hat inzwischen dazu geführt, dass die Räume nicht mehr ausreichen. Deshalb wird auf einem angrenzenden Grundstück ein Neubau errichtet, der sowohl Verwaltung als auch Technik aufnehmen und ein weiteres Wachstum gewährleisten soll.

Das vom Reutlinger Architekturbüro Martin Mayer geplante Gewerbegebäude umfasst ca. 1.500 qm Bürofläche und eine 370 qm große Halle, dazu kommt noch eine Tiefgarage mit 18 Stellplätzen. Im Februar 2017 wurde das Projekt mit dem Ersten Spatenstich gestartet, bereits im Dezember war das Gebäude fertig gestellt und konnte noch vor dem Jahreswechsel bezogen werden.

Standort des neuen Gebäudes in Metzingen


« Wahl-Gruppe



Neubaumanagement für Advanced UniByte

 



Der Reutlinger IT-Dienstleister Advanced Unibyte ist in der Vergangenheit kontinuierlich gewachsen, die Zahl der Mitarbeiter hat die Hundertermarke überschritten. Das Unternehmen erstellt maßgeschneiderte Speicherlösungen für Firmen und Behörden und ist dabei so erfolgreich, dass es am angestammten Standort an räumliche Grenzen stieß.

Deshalb haben die Verantwortlichen schon früh auch einen Umzug in ein größeres Bestandsobjekt oder einen Neubau in Erwägung gezogen. Wir wurden damit beauftragt, die Vor- und Nachteile, Chancen und Risiken der verschiedenen Varianten aufzuzeigen und Advanced UniByte bei dem äußerst komplexen Entscheidungsprozess zu beraten.

Beim Abwägen des Für und Wider durften wir uns dabei nicht nur auf wirtschaftliche Berechnungen und technisch-funktionale Aspekte beschränken. Eine große Rolle bei Standortentscheidungen spielen "weiche" Faktoren wie die Frage, ob sich die Mitarbeiter mit einem Standort identifizieren können. Advanced UniByte beispielsweise legt großen Wert auf eine familiäre Atmosphäre, betreibt eine Kindertagesstätte und eine von eigenen Mitarbeitern geführte Kantine. Diese Unternehmenskultur muss auch in Zukunft gelebt werden können, und nicht jeder Standort, der funktional und wirtschaftlich geeignet wäre, erfüllt diesen Anspruch.

Anfang Dezember 2016 konnte Advanced UniByte seinen neuen Firmensitz in Metzingen beziehen. Wir waren mit der Grundstücksbeschaffung, der Projektkonzeption und mit dem Management des Neubaus beauftragt.

Das neue Gebäude bietet mit seinen ca. 5.500 m² Nutzfläche genügend Raum für die weitere Expansion. Zunächst zogen ca. 110 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ein, Platz für nahezu die doppelte Zahl ist jedoch vorhanden. Hier versammeln sich alle Unternehmensbereiche unter einem Dach: Neben dem Engineering, der Kundenbetreuung und der Montage von Speicherlösungen gehören nicht zuletzt auch die Kindertagesstätte und die hauseigene Kantine dazu.

Geplant wurde das Gebäude vom Architekturbüro Marggraf aus Esslingen, gebaut hat es der Münsinger Generalunternehmer F.K. Systembau GmbH.

Standort des neuen Gebäudes in Metzingen


« Advanced UniByte

Neubaumanagement iPoint-systems, Reutlingen

 

Neubau iPoint
Beim Reutlinger IT-Dienstleister iPoint-systems wurden noch vor Weihnachten die Koffer gepackt. Genau nach Zeitplan erfolgte im Dezember 2014 die Schlüsselübergabe für den Neubau in der Ludwig-Erhard-Straße, damit konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter pünktlich zum Jahreswechsel ihre neuen, modernen Arbeitsplätze in Empfang nehmen.

Mit aktuell etwa 70 Mitarbeitern hilft die iPoint-systems GmbH den großen Automobilfirmen weltweit bei der Organisation der gewaltigen Datenmengen, die sie mit ihren Zulieferern, den Genehmigungsbehörden und anderen Beteiligten austauschen. Die Software von iPoint Systems sorgt dafür, dass Produkte und Prozesse überwacht, Gesetze und Richtlinien eingehalten und die hohen Ansprüche an Nachhaltigkeit erfüllt werden können.

Das Bürogebäude umfasst ca. 2.000 m² und bietet Arbeitsplätze für etwa 100 Mitarbeiter. Geplant hat es das Architekturbüro Marggraf aus Filderstadt, gebaut wurde es von der Systembau Knecht GmbH. Das gesamte Baumanagement lag in unseren Händen.

Neubau KB Knecht in Reutlingen

 

Foto des Neubaus KB Knecht
Erfolg kann man genießen, man muss ihn aber auch gestalten. Das erfuhr auch die in Reutlingen-Mittelstadt ansässige KB Knecht GmbH. Dank steigender Absatzzahlen, einer Ausweitung der Produktpalette und der Realisierung von Innovationen stand das Unternehmen vor der Aufgabe, einen quantitativen und qualitativen Wachstumsprozess nachhaltig zu sichern und zu gestalten.

Da die Produktionsbedingungen am bisherigen Standort nicht weiter optimiert werden können, wurde ein zügiger Wechsel in ein neues, auf die Anforderungen der KB Knecht GmbH zugeschnittenes Gebäude geplant. Wir wurden damit beauftragt, diesen Standortwechsel zu organisieren.

Die Aufgabe umfasste zunächst die Erstellung eines Gebäudekonzeptes, das funktional und wirtschaftlich optimal auf die Anforderungen des Unternehmens zugeschnitten war und innerhalb kürzester Zeit mit minimalen Produktionseinbußen realisiert werden konnte. Danach übernahmen wir die Koordination und das Management der baulichen Realisierung.

R.E.T. Neubau in Reutlingen

 

Was kommunikationsbereite Partner auf die Beine stellen können, zeigt der Neubau für die Reiff Elastomertechnik GmbH (R.E.T.) in Reutlingen. Es ist das konkrete Ergebnis eines etwa zwei Jahre dauernden Prozesses. Dieser begann damit, dass die R.E.T. ihre Produktionsbedingungen optimieren und ihre zwei bisherigen Standorte an einem Platz konzentrieren wollte. Wir haben zunächst ein geeignetes Bestandsgebäude gesucht – ohne Erfolg, es gab nichts Passendes.

Daraufhin brachten wir die Idee eines Neubaus ins Spiel und fühlten bei der Daun & Cie AG vor, ob ein Neubau für die R.E.T. auf deren Grundstück in der Aspenhaustraße denkbar wäre. Die Antwort war ermutigend, und so begann die Abstimmung. Eine erste Planung wurde erstellt, und nach einer Kostenschätzung begannen die Mietvertrags-Verhandlungen. Damit waren schon zu einem frühen Zeitpunkt die Rahmenbedingungen des gemeinsamen Projektes fixiert. Nach der Unterzeichnung des Mietvertrages wurde der Bauantrag gestellt, dann konnten die Bagger anrollen. Und zehn Monate nach Baubeginn bezog die R.E.T. einen modernen Standort.

» Leistungsangebote in der Immobilienentwicklung


Gedruckt: 20.08.2019 | www.fiedlergewerbeimmo.de | Telefon 07121 2686-50
© 2019 Fiedler Gewerbeimmobilien GmbH . Gerhard Kindler-Straße 6 . 72770 Reutlingen